Golf GTi G60 Edition One

März 2017: Teile für Motorüberholung/-tuning

Da der Lackierer ja nun auch u.a. den Motorraum macht, der Motor folglich sowieso raus musste und der Mechaniker gleich nebenan war,
kam mir der Gedanke, den Motor gleich überholen zu lassen.

Der Zylinderkopf hatte ja schon vor rund zwei Jahren eine Kur und Optimierung bekommen.

Fehlte nun noch der Block, denn der war auch schon ziemlich ausgelutscht und nicht mehr von bester Kompression.

Die Überholung sollte kein Problem darstellen. :thumbsup:

So hab ich ihn dann gleich auf 1,9l aufbohren lassen und entsprechende Schmiedekolben von Wiseco besorgt. :sabber

Da mein Block ja ein 1H ist, hat der bisher eine 80,6er Bohrung. Nun werden es dann 82,5.

Das sollte man dann nachher schon spüren. Grade auch wenn die Kompression wieder stimmt.

Und da der 1H ja auch andere Zylinderkopfschrauben als der PG hat, hab ich die gleich mitbesorgt.

Für die größere Bohrung gibt’s dann auch die entsprechende Zylinderkopfdichtung mit 83mm von Wiseco.

Bei genauerem Betrachten sahen die Stege zwischen den Zylindern bei der Zylinderkopfdichtung aber arg schmal aus…

Und tatsächlich. Hatte die 83mm bestellt gehabt, gekommen war aber eine mit 85mm!

War aber kein Problem, denn die Richtige kam schon hinterher, noch bevor ich die Falsche zurückgeschickt hatte…

Bei der 83er ist auch optisch schon deutlich mehr „Fleisch“ vorhanden…

Da die Zylinderkopfdichtung mit 1,3mm gegenüber Serie 1,6mm etwas dünner ist,
kommt der Motor nun laut dem Rechner von Bar-tek auf eine Verdichtung von ca. 8,5:1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.