Golf GTi G60 Edition One

April 2015: Einbau Fächerkrümmer Teil 3

Neues Wochenende, neues Glück!
Bzw. war ja Ostern, also konnte ich Karfreitag schon ran. :smoke

Nochmal alle Kabel und Schläuche gechecked mit denen ich für den Austausch zu tun hatte…
Allgemein ist der Kabelbaum ja leider im bescheidenen Zustand und ein paar Kabel hab ich jetzt nochmal neu zusammengestrickt.
Geholfen hat’s aber nicht… :kopfkratz

Nun denn, dann halt nochmal runter mit der Ansaugbrücke.
Denn das Einzige was mir jetzt noch als Fehlerquelle einfiel, war eben diese oder die Einspritzleiste.

Gedacht, getan und durch die Übung ging’s diesmal auch schon etwas schneller.

Der Krümmer sah soweit tacko aus.
So wie der Rest eigentlich auch.

Nur an der Innenseite der Ansaugbrücke meine ich Spritrückstände ausgemacht zu haben.
Hatte ich die Einspritzleiste also wirklich nicht richtig wieder eingesetzt gehabt?

Keine Ahnung, ob’s dabei irgendeinen Trick gibt um das zu gewährleisten, aber diesmal hab ich besonders vehement versucht sicherzustellen, dass sie diesmal auf jeden Fall richtig drin ist.
Also wieder alles zusammengeschraubt/-gesteckt.

Und siehe da:

:yeah :Kopfknall Er läuft! :Kopfknall :yeah

So konnten wir die Woche drauf, als mein Kumpel aus Hannover zu Besuch war, abends wenigstens mal ‘ne Runde durch Kassel drehen.

Und meine Fresse, war da was los.
Ob’s an FF7, allgemein am Saisonstart oder beidem lag, keine Ahnung.
Aber soviel getuntes Gefährt auf einen Haufen war mir in Kassel noch nie begegnet…

Durch die Fahrt war auf jeden Fall aber auch klar, dass definitiv noch was an der Freigängigkeit des Fächerkrümmers gemacht werden muss.
Sowohl im Schubbetrieb, als aber auch vor allem im Stand war das Teil nur so am rappeln…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.