Golf GTi G60 Edition One

Februar 2020: Unrunder Motorlauf auf der Ausfahrt

Ende Dezember gab es ein paar trockene Tage, so dass Sven und ich die Gelegenheit nutzen wollten…

…um eine kleine, schnelle Spritztour über die A7 durch die Kassler Berge zu fahren.

Also noch kurz aufmunitioniert und los ging es…

Weit gekommen sind wir allerdings nicht.

Wir waren grade mit ordentlich Kasalla Richtung Kirchheim unterwegs, als der G60 auf einmal anfing nicht mehr richtig zu ziehen, um dann langsam immer mehr wie ein Traktor zu klingen.

Also sind wir die nächste Ausfahrt raus, um zu schauen wo das Problem liegen könnte.

Der Motor lief noch, nur sehr unrund. Außerdem waren die beiden Kats mächtig am glühen.

Auf den ersten Blick war allerdings nicht ersichtlich woran es lag, so dass ich den Golf mit gedrosselter Drehzahl zumindest noch bis nach Hause geschleppt habe.

An dem Abend hatte ich dann allerdings keine Lust mehr was zu machen.

Den nächsten auch nicht.

Und da es die Zeit dann sowieso nur noch am regnen und stürmen war auch danach nicht, so dass erstmal rund 6 Wochen ins Land gegangen sind, bis ich dem Edition One mal wieder etwas Aufmerksamkeit gewidmet habe.

Mitte Februar konnte ich mich dann endlich mal wieder etwas motivieren dem Fehler auf den Grund zu gehen.

Beim ersten Blick in den Motorraum fiel mir vor allem erstmal ein Stecker auf, wo ein Kabel auf einer Seite nur noch am “seidenen” Faden hing. Einmal falsch angeschaut, war das Kabel auch schon ab.

Also musste das erstmal repariert werden. Da das Kabel direkt am Schalter abgerissen und anscheinend auch vorher schon mal angelötet worden war, wollte ich es jetzt besser machen und ein neues Kabel ancrimpen.

Mit Elektrik hatte ich bisher noch nie wirklich was gemacht (und wenn nur mit Lüsterklemmen und ähnlichen Baumarktsünden), weswegen es Zeit für eine ordentliche Crimpzange sowie die für diesen Fall passenden Kontakte und Kabel wurde.

Für die benötigten 2,8mm Flachkontakt-Hülsen hatte ich mir die entsprechende Teilenummer rausgesucht und gesehen, dass es die angeblich noch bei VW einzeln geben sollte.

Dort dann angekommen, wurde ich aber natürlich mal wieder enttäuscht, denn es gab nur mit gelbem Kabel vorgecrimpte Kontakte. Und auch nur in 25er Päckchen. Mit der Mindestbestellzahl 5.

125 mit falschem Kabel vorgecrimpte Kontakte waren dann nicht wirklich das was ich wollte, also hab ich weiter im Internet geschaut und bin schließlich bei Autoteile Plauen fündig geworden.

Hier gibt es nicht nur die entsprechenden Kontakte mit Zubehör, sondern auch gleich die passenden Kabel in den unterschiedlichsten Farb-Kombinationen – und das schon ab einem Meter.

Nun konnte auch der Auspinner den ich mir letztes Jahr geholt hatte mal zur Anwendung kommen.

Zum Test erstmal an einem anderen Stecker den ich auf Lager hatte und dann am eigentlichen Stecker (der dann auch gleich mal etwas gesäubert wurde).

Ging prima! Sowohl das auspinnen, als auch das crimpen.

Viel einfacher als ich mir das vorgestellt hatte!

Dass ich statt 1,0mm gleich mal 1,5mm Kabel und Kontakte bestellt hatte, war dann auch egal. Hat auch so gepasst.

Der Motorkabelbaum vom G60 im Allgemeinen ist vom Zustand her schon so bescheiden, dass die Erneuerung desselben auf jeden Fall auf der To-Do-Liste für die nächste Wintersaison steht.

Nachdem die vergessene Unterdruckleitung vor kurzem einen ähnlich bescheidenen Rundlauf verursacht hatte, habe ich noch ein paar der Unterdruckschläuche gegen neue Silikon-Unterdruckleitungen ausgetauscht.

Auch habe ich den blauen Temperaturfühler pauschal mal ersetzt.

Hat am Ende aber nix gebracht, der Motor klang immer noch wie ein Traktor…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.