Golf 5 GTIGolf GTi G60 Edition OnePassat W8

Januar 2018: Einstieg in die Druckluftwelt

Um künftig die Schrauberarbeiten ein wenig angenehmer zu gestalten, hab ich mich entschlossen in die Welt der Druckluft einzusteigen.

Hierfür hab ich mir einen Kompressor von Güde geholt, der noch mit 230V betrieben werden kann und für die meisten Arbeiten ausreichend dimensioniert sein sollte.

Also ausgepackt, Räder montiert und noch das Öl eingefüllt.

Damit der Krawallbruder nicht immer im Weg steht, hab ich noch einen 10m-Schlauch mit 13mm Innendurchmesser gekauft, um ihn künftig in eine Ecke der Garage verfrachten zu können.

Dazu gab es noch die Hazet Ausblaspistole 9040-4, das Hazet Reifenfülldruck-Messgerät 9041-1 sowie ein Aufsatzset, um künftig auch Fahrräder, Fußbälle, Planschbecken etc. mit Luft versehen zu können.

Der Druckluftschlauch ist zwar etwas steif – was das direkte Arbeiten damit etwas anstrengend machen würde -, für den Einsatz als Verbindungsschlauch aber soweit in Ordnung.

Wäre da nicht das Problemchen, dass der Nippel der an den Kompressor angeschlossen wird so kurz ist, dass er dort im Anschlussstück nicht einrastet. Im Anschlussstück am anderen Ende vom Schlauch rastet der Nippel allerdings ein.

Also hab ich mir die Sicherheitskupplung 9000-060 von Hazet bestellt. Leider passte der Nippel hier auch nicht. Also nochmal eine weitere Kupplung von Mannesmann bestellt, welche vom Aufbau ähnlich aussieht wie das Anschlussstück am Schlauch. Und siehe da: Passt!

Leider ist der Versuch die Kupplung gegen die originale am Kompressor auszutauschen dann aber fehlgeschlagen.

Hätte ich vorher mal genauer hingesehen: Ich brauchte eine Kupplung mit Aussengewinde und nicht mit Innengewinde…

Also nochmal eine Kupplung mit Aussengewinde bestellt. Und nun ging’s endlich…

Zum späteren einfachen Arbeiten gab es dann noch den Schlauchaufroller 9040N-10 von Hazet.

Mit dem 15m langen Schlauch (der 10mm Innendurchmesser hat und auch schön flexibel ist) sollte ich später überall in der Garage (und noch darüber hinaus) hinkommen.

Dann konnte der Kompressor also in die Ecke verfrachtet und der Schlauchaufroller angeschlossen werden.

Fehlte nur noch die Sicherheitskupplung 9000-061 von Hazet zum Anschluss der Druckluftgeräte. Die kam dann glücklicherweise doch früher als ursprünglich mal angekündigt.

Dann konnte das System das erste Mal unter Druck gesetzt werden: Ein leises Zischen war zu vernehmen…

Zwei der Anschlüsse waren nicht ganz dicht.

Idealerweise hatte ich aber noch eine Rolle Teflonband vorrätig, nach dessen Einsatz die Leitung dann dicht und einsatzbereit war.

Gleich mal das Reifenfülldruck-Messgerät angewandt und gemerkt, dass die Puschen des Passats vorne viel zu wenig Luft drauf hatten.

Hat sich also gleich gelohnt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.