Golf GTi G60 Edition One

Mai 2017: Zündung einstellen – Versuch Nr. 1

Im Moment fahre ich einen Chip von SLS, der auf 70er Laderad, 268/276er-Nockenwelle etc. eingestellt sein müsste.
Hatte damit rund 220PS .

Nach den jetzigen Änderungen werde ich mir bei Theibach einen entsprechenden Chip dafür maßschneidern lassen.

Nach der Motorüberholung lief er jetzt eigentlich soweit ganz vernünftig, nur unten rum etwas schleppend.
Dafür gab es dann ab 4.500 U/min einen deutlichen Drehmomentanstieg…

Eben war ich bei Bosch um die Zündung überprüfen und ggf. einstellen zu lassen.

 

Warum Bosch?
Die sind hier gleich um die Ecke und rühmen sich einer der wenigen Bosch-Partner in Deutschland zu sein, die das Bosch Classic und Volkswagen Classic Siegel haben:

Zitat

Einer von wenigen
Gerade einmal 17 Bosch-Partner deutschlandweit sind mit dem „Classic“-Siegel ausgezeichnet.
Die Bosch Classic-Dienste zeichnen Bosch-Services aus, die sich besonders um Systeme und Komponenten von Bosch in Old- und Youngtimer auskennen.Bosch Classic-Service Wagener Technik ist einer davon.
Wenn Sie in der Mitte Deutschlands einen Partner für Ihre automobile Rarität suchen, werden Sie im Umkreis von mehreren Hundert Kilometern keinen Weiteren finden.
Und keinen, der sich so um Ihren Schatz kümmert.

 

Der G60 wird ja bei 2.000 – 2.500 U/min eingestellt .

Laut Bosch-Techniker war der viel zu früh eingestellt, auf 12° vor OT wohl.
Er hat ihn dann auf 6° vor OT eingestellt.

Klang im Stand soweit auch in Ordnung.

Als ich damit dann los bin allerdings, lief er deutlich schlechter als vorher. :kopfkratz
Absolut kein Drehmoment mehr unten rum…
Und abgastechnisch roch er nun auch auf einmal…

Nächster Termin erst über eine Woche später, weil der verantwortliche Herr erstmal eine Woche auf Seminar bei Bosch war… :handvorhirn

Naja egal, war eh bescheidenes Wetter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.