Passat W8

Mai 2015: Bilstein B16 Gewindefahrwerk

Zwischenzeitlich war dann auch das neue Fahrwerk für den W8 eingetrudelt:

Ein härteverstellbares Gewindefahrwerk:
Bilstein B16

Ich hab mich vor allem deswegen gegen ein KW V2/V3 und für das Bilstein entschieden…

…weil das Bilstein – im Gegensatz zum KW eben – auch im eingebauten Zustand in der Härte verstellbar ist. :Kopfknall

Da ich bisher noch nicht mal am Golf was am Fahrwerk gemacht hatte und mir im Moment auch einfach die Zeit fehlt mich damit ‘nen Tag lang zu beschäftigen…

…hab ich den Wechsel am Passat – wo das ungleich schwieriger sein soll – in einer Werkstatt durchführen lassen…

Abends dann also den W8 wieder abgeholt und hoppla, der ist aber tief…

Und das wo ich doch betont hatte, dass es mir nicht auf tief ankommt, sondern auf eintragungsfähig.
Und dazu dann noch mit deutlichem Keil…

Die Fahrt vom Hof mit der ersten Kurve offenbarte dann auch gleich, dass das so nicht klappen würde, war bei Kurven/Bodenwellen (geringfügig) am schleifen.

Also am nächsten Morgen wieder hingebracht mit präziseren Vorgaben.

Und so hat das dann von der Höhe auch gepasst.
Vorne und hinten gleich, damit vor allem der “kackende Reharsch” eleminiert war…

Aber so ganz zufrieden war ich immer noch nicht, da mir das ganze von der Härte doch definitiv zu hart war.

War auch kein Wunder, stand das Fahrwerk im Auslieferungszustand auf 1 = Sport.
Dank der Möglichkeit das nun jederzeit im eingebauten Zustand zu ändern, hab ich die vorderen Dämpfer vorne mal auf 9 = Komfort gestellt und die hinteren erstmal gelassen.

Ein Unterschied wie Tag und Nacht!
Noch komfortabler als das serienmäßige Sportfahrwerk vorher! :thumbsup:

So konnte ich den W8 dann nun zum TÜV zur Abnahme von Fahrwerk und Felgen bringen… :daum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.