Golf GTi G60 Edition One

Saison 2008 – Teil 2

So konnte ich zufrieden und ausgestattet mit neuem Kotflügel, montierten Türen mit den Audigriffen und mit der Zentralverriegelung verbundener, per Funk fernbedienbarer Alarmanlage mit dem G60 dann zum Lackierer wo er dezent gecleant (entfernen des Heckscheibenwischers und des VW-Emblems hinten) und lackiert wurde.

Der Farbton ist ein ins Anthrazite abgewandeltes LA9V (Brilliant Schwarz metallic).

Beim Lackierer in der Gegend scheint leider ein ungestümer Marder sein Unheil zu verrichten. So durfte ich einige Teile des Kühlmittelkreislaufes ersetzen, da dieses Mistvieh seine Zähne da großzügig reingehauen hatte.

Zum Glück hatte ich alle betroffenen Schläuche an meinem Ersatzmotor vorrätig, so daß sich zumindest der finanzielle Schaden diesbezüglich in Grenzen hielt.
Da er aber auch nach Tausch dieser immer noch ein Kühlwasserproblem hatte, hab ich auch gleich die Wasserpumpe, das Thermostat und den Temperaturfühler im Wasserkühler tauschen lassen.
100%ig war dann aber noch immer nicht alles in Ordnung, so daß die Reparaturen/Erneuerungen im Frühjahr des nächsten Jahres weiter gehen mussten…

Da es im November noch ein paar schöne Tage gab, hatte ich den G60 nochmal aus der Garage geholt und die Supersprint- gegen die Hartmann-Anlage getauscht. Auch wenn die Hartmann immer noch gut Sound macht, ist sie im Vergleich zur Supersprint doch geradezu flüsterleise.

Zu Weihnachten habe ich mir dann noch zwei originale Recaro Ledersitze aus’m Corrado mit elektrischer Höhen- und Lehnenverstellung sowie Sitzheizung geleistet.
Wo ich sie schon in der Wohnung hatte, konnte ich sie gleich mit den echt tollen Pflegemitteln von Lederzentrum.de behandeln. So sehen sie nun wieder aus wie neu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.