Golf GTi G60 Edition One

April 2013: Reparatur SSD, DAB+, Reparaturversuch Himmel Nr. 1

Bei der nächsten Session in Hannover habe ich mich dann auch der Problematik des Himmels angenommen.
Da der nun draussen war, war es nun etwas einfacher das Schiebedach zu reparieren. Das Plastikteil vom Schiebedachseilzug war gebrochen.
Also musste ein neuer her. Ab zu VW und meinen Lieblingsspruch der letzten Zeit gehört:

Entfallen ohne Ersatz!

Geilomat! :wall

Nach etwas wühlen auf seinem Dachboden, hat ein befreundeter Schrauber meines Kumpels dann tatsächlich noch einen passenden Seilzug gefunden, so dass wir das doch noch an dem Wochenende tauschen konnten.

Wo der Golf nun immer noch “oben ohne” war und ich mir ein DAB+-Radio geholt hatte, bot es sich auch an gleich eine passende, aktive DAB+-16V-Antenne auf das Dach zu montieren.
So stand nach erfolgreicher Montage nun endlich “SUNSHINE LIVE” im Autoradiodisplay! :thumbsup:

Dann machte ich mich an die vermeintliche Reparatur des Himmels.

Der Himmel hatte sich an sämtlichen Stellen großflächig gelöst gehabt.

Darüber hinaus war er an mehreren Stellen gebrochen. Vor allem über der Beifahrertür und vorne in der Mitte.

Zu erst einmal wieder passend hingelegt und sauber gemacht.
Für die Reparatur der gebrochenen Stellen hatte ich mir Epoxidharz mit Härter und Glasfasermatten besorgt.
Zum Kleben des Himmelstoffes/-kunstleders den passenden temperaturbeständigen Kleber für KFZ-Innenausstattungen.

Die Matten drauf gelegt…

…und das geht ja erste Sahne. Weil’s so schön war, hab ich gleich größere Flächen damit laminiert.

Das sah nach getaner Arbeit auch richtig gut aus und wurde auch schon ziemlich zügig fest.
Super dachte ich mir.

Kleiner Tip im Nachhinein: Die Matten unbedingt vorher auf die richtige Größe schneiden. Überstehende, mit Epoxidharz getränkte Reste lassen sich wenn das Zeug erst einmal getrocknet/ausgehärtet ist nur noch sehr schwer entfernen/schneiden…

Die Enttäuschung war aber nicht weit: Am nächsten Tag war der Himmel eine einzige Achterbahn. Beim Trocknen hatte sich der Himmel nun so verzogen, dass ich ihn einfach nur noch wegschmeissen konnte. :heul
Lektion 1: Einen solchen Himmel niemals großflächig laminieren… :spot

Zum Versuch des Klebens des Stoffes kam es dieses Mal folglich erstmal nicht mehr…

Dafür lurkte zur gleichen Zeit und nur wenige Meter weiter der nächste Griff ins Klo:

Der “neue” G-Lader… :motz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.