Golf GTi G60 Edition One

Juli 2018: Getriebeschaden

Das erste Juli-Wochenende war gekommen und somit fand das Doppel-WOBber Treffen 2018 am Edersee statt!

Nochmal den Edition One ein wenig sauber gemacht…

…konnte es zügigen Gasfußes losgehen!

10km vor dem Ziel will ich im zweiten Gang grad wieder voll beschleunigen…

…gab es auf einmal ein krachendes Geräusch, gefolgt von einem schlagartig hochdrehenden Motor…

Das verhieß nix Gutes… Die Schaltung war schwergängig, ein rasselndes Geräusch kam aus Richtung Motorraum und nur noch die Gänge 3, 4 und 5 ließen sich einlegen…

Auf Gang 1 und 2 kann man im Notfall noch verzichten. Aber ohne Rückwärtsgang ist schon doof.

Also lieber draussen vor dem Campingplatz geparkt, um im Fall der Fälle noch wenden zu können.

Ich bin dann erstmal zu Fuß zu “unserer” Wiese und hab die anderen begrüßt und die Pavillions etc. mit aufgebaut.

Da absehbar war, dass die Strecke nach Hause in den verbleibenden Gängen bescheiden werden würde – so sie denn überhaupt solange noch Dienst tun würden – wurden die gelben Engel angerufen und auf dem Campingplatz so lange gewartet.

Nach 1,5 Stunden waren sie denn auch endlich eingetroffen und die Diagnose des ADAC lag auch bei akutem Schwächeanfall des Getriebes.

Dann wurde also der Abschlepper angerufen, um den Abend so zu beschließen.

Langweilig wurde es nicht, da auch beim Warten auf den Abschlepper und dem Aufladen zahlreiche Doppel-WOBber zugegen waren.

Dieter war so freundlich den delikaten Prozess des Aufladens eines tiefergelegten Golf 2 auf einen Mercedes Sprinter – in der Transformers-Variante – auf digitales Zelluloid zu brennen.

Die Reise nach Hause war entspannt, ich hatte genügend Zeit mir die Sterne anzuschauen…

Zu Hause verlief das Abladen dann relativ einfach…

…aufgrund des funktionsuntüchtigen Rückwärtsgangs, konnte ich ihn allerdings nicht unter sein (erhöhtes) Carport fahren, sondern musste ihn auf der Straße abstellen.

Das sollte sich als großer Fehler im Nachhinein herausstellen…

Aber zurück zum Getriebeschaden: Sofort nach Erwähnung des Getriebeschadens bot “mad²” seine Hilfe an, denn er war sich sicher, dass er noch ein 02A-Getriebe bei sich gelagert hätte.

Am nächsten Tag gleich, bin ich mit zu ihm in sein Reich und tatsächlich: Da lag das G60-Getriebe!

Und wie der Zufall es will, sogar ebenfalls ein ATB aus dem Corrado!

Zuhause angekommen noch ein wenig mit Druckluft abgepustet und eine Dose Bremsenreiniger drüber, war das dann auch schon einbaufertig.

Bei mir in der Gruppe nachgefragt, hatte ich mir für den folgenden Freitag auch schon einen Termin auf Marcos Bühne sichern können…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.