Golf GTi G60 Edition OnePassat W8

Juni 2018: Golf 2 Schlachter

Schon seit Ewigkeiten wollte ich mir mal einen Schlacht-Golf zulegen…

Einerseits einfach um mal einen 2er komplett bis auf das nackische Jerippe zu zerlegen und dabei vielleicht noch das ein oder andere gebräuchliche Teil für den Edition One zu gewinnen, andererseits aber natürlich auch um mir daraus dann etwas zu basteln.

Durch Zufall hab ich dann bei FB ein entsprechendes Objekt der Begierde entdeckt, dass sogar gar nicht sooo weit weg stand.

Der 2er hatte auch schon keinen Motor, Motorkabelbaum und Getriebe mehr, was mir entgegen kam. Und für 100€ kann man auch nicht viel falsch machen… 

Also dem Besitzer des “Schmuckstücks” geschrieben und gleich einen Termin ausgemacht.

Bei uns in der Gruppe nach Hilfe für das Aufladen gefragt, hat Kevin gleich Unterstützung zugesagt.

Idealerweise wohnt der nämlich nur 1-2 Orte vom Standort des Schlachtgolfs entfernt.

Den W8 hab ich nun auch schon über 10 Jahre, jetzt war dann das erste Mal, dass die abnehmbare Anhängerkupplung zum Einsatz kam.

Vorher musste ich aber noch rausfinden, wie man die da überhaupt ranbekommt…

Nachdem ich unter zu Hilfenahme der Bedienungsanleitung das gemeistert hatte konnte es losgehen.

Ist das langweilig mit dem Anhänger über die Autobahn zu juckeln…

Dank Tempomat stieg meine Reichweite allerdings in bisher ungeahnte Höhen…

Je weiter ich gefahren war, umso weiter sollte ich plötzlich fahren können.

Erst mit Kevin getroffen und dann weiter zum Schlachter.

Nachdem ich auch ein wenig rückwärts fahren/drehen mit dem Anhänger geschafft hatte, konnte es ans Aufladen gehen.

An dieser Stelle muss ich mich nochmal ausdrücklich bei Kevin bedanken, so gut hätte ich den 2er auf dem Anhänger sicherlich nicht gesichert bekommen.

Da es dann auch schon recht spät war, ging es auch gleich wieder auf die Heimreise.

Das Abladen war nochmal etwas kniffelig, aber die Handbremse hat dann im letzten Moment doch noch gepackt…

Nun kann ich mich nach und nach an die Demontage des guten Stückes machen…

To be continued…​​

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.