Golf GTi G60 Edition One

Mai 2018: Neuer Zündverteiler & neue Bremsscheiben und -beläge

Kurz nach dem Saisonstart im April, wir waren grad das Carport am bauen, hatte ich den Golf vor der Garage abgestellt und wollte ihn am nächsten Morgen starten.

Schlüssel rum: Der Anlasser orgelte, aber er sprang auch nach mehreren Versuchen nicht an.

Benzinleitung abgezogen, Zündung kurz an, kam die Suppe auch schon rausgeschossen. Sprit bekam er also.

 

Wäre als nächstes Funke zu überprüfen gewesen.

Da wir los wollten musste das aber erstmal verschoben werden und ein anderes Auto wurde stattdessen genommen.

Am nächsten Tag hab ich mich dann mal dran versucht: Einen Funken habe ich aber nicht zu stande gebracht.

 

Ich hab dann die gelben Engel gerufen – und sei es nur um den Golf in die Werkstatt schleppen zu lassen.

Aber was soll man sagen: Der ADAC-Pannenhelfer konnte den Fehler auf den Hallgeber eingrenzen und den mittels “schiessen” (=Elektroschock) auch wieder zur vorübergehenden Funktion überreden.

So lief der Edition One nun erstmal wieder. Wie lang war nicht abzusehen. Konnten wenige Kilometer oder auch deutlich mehr sein.

Letzteres war dann der Fall. Fast schon so lang, dass ich gar nicht mehr an den Hallgeber gedacht hatte.

Über einen Monat später war ich eines Morgens also mal wieder mit dem G60 auf dem Weg zur Arbeit, als die Möhre mitten im Stau in der Baustelle ausging.

Und sich danach natürlich auch nicht mehr starten ließ.

 

Da ich natürlich meine Arbeitsklamotten an hatte, wollte ich Schieben nach Möglichkeit vermeiden.

Ich musste aber aus dem Stau raus und da ich glücklicherweise nur wenige Meter von einer Seitenstraße entfernt war, konnte ich den Golf mittels Anlasser noch bis dahin “robben”…

Wieder den ADAC gerufen, der dann auch kurze Zeit später schon da war.

Dem gleich erklärt wo vermutlich der Fehler lag: War natürlich wieder der Zündverteiler/Hallgeber.

Auch er konnte den G60 mittels “Hallgeber schiessen” wieder zum Leben erwecken.

Ich war zu dem Zeitpunkt zwar nur noch 500m von meiner Arbeit entfernt, aber nichtsdestotrotz hab ich den Edition One nun erstmal nach Hause gebracht und umgehend ein paar Ersatzteile bestellt.

Da gab es dann neue Bremsscheiben und -beläge für vorne…

…und einen neuen, kompletten Austausch-Zündverteiler.

Da in meinem Ersatz-Motor einer in noch bescheidenerem Zustand saß, hab ich den kurzerhand da ausgebaut und als Austausch zurückgeschickt.

Des Weiteren war ich schon eine Weile auf der Suche nach dem Halter 037 133 519 C, den es bis kürzlich noch bei Classic Parts gab.

Als ich dann aber zuschlagen wollte, war der nicht mehr verfügbar.

Also mal über eine der Facebook-Teilegruppen eine Suchanzeige aufgegeben und bekam auch gleich mehrere Angebote.

Wie der Zufall es will, war eines davon von Norman aus dem Forum.

Der hatte den besagten Halter sogar noch in neu bei sich liegen und hat mir den für einen fairen Kurs überlassen.

(Nochmals besten Dank dafür! )

Am Folgetag habe ich mich dann ans Werk gemacht.

Angefangen habe ich mit dem Austauschen der Bremsscheiben und -beläge.

Die Scheiben hätten noch nicht unbedingt gewechselt werden müssen, da sie noch knapp 21mm hatten.

Aber wenn man schonmal dabei ist, konnten die auch gleich neu.

Dann also den Bremssattel ab…

…und voilà waren die Beläge schonmal draussen.

Dann sollte eigentlich der Bremssattelträger ab… AB!!

Das wollte aber nicht so recht klappen.

Die beiden Schrauben waren bombenfest.

Auch meine Überredungsversuche mittels Meinungsverstärkerrohr und 4kg-Hammer führten nicht zum gewünschten Ergebnis…

Frustriert hab ich dann erstmal aufgegeben…

 

Aber Hilfe war nicht weit!

Am nächsten Tag kam Marco aus unserer Golf 2 Gruppe vorbei, um mir zur Hand zu gehen.

Mittels Wärme aus dem Heissluftfön, Eisspray und Schlagschrauber konnte mühsam eine nach der anderen Schraube dann doch zur Kooperation bewegt werden!

Andre hat auch noch kurz vorbeigeschaut und in null-komma-nix waren die Bremsscheiben und -beläge gewechselt!

Marco war sogar so eifrig, dass auch gleich der Zündverteiler gewechselt wurde. Kurz ausgemessen wie der alte saß, um den neuen genauso wieder einzubauen.

Hat auch einwandfrei funktioniert, so dass der Edition One nun wieder einsatzbereit war!

Dann konnte noch die Kür kommen: Die Montage des Halters!

(Dieser gelbe Blütenstaub hat auch überall sein Unheil getrieben…)

Somit war der G60 nun wieder bereit für die nächsten Ausfahrten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.