Zubehör-Golf 2

März 2019: Rostaufnahme

Bis die Benzinpumpen, -filter und Co. eingetrudelt waren, konnte ich mich an die weitere Rostaufnahme machen.

An vielen Stellen war schon durch die lose hängenden Verbreiterungen ersichtlich…

…was einem da im wahrsten Sinne des Wortes „blühte“.

Das Heckblech sah soweit noch ganz vernünftig aus…

Aber insbesondere an den Stellen bei den Zender-Seitenschwellern und Radhausverbreiterungen…

…wo zusätzlich zum Karosseriekleber Schrauben zum Einsatz kamen…

…gab es Rost im fortgeschrittenen Stadium.

Erschwerend kam hinzu, dass viele Schrauben schon so vergammelt waren, dass man ihnen nur noch mit ausbohren zu Leibe kam…

Am stärksten betroffen war – wie zu erwarten – das hintere rechte Radhaus inkl. Tankhalter.

Aber auch die Seitenschweller waren an einigen Stellen durchgerostet.

Zusätzlich hatte die Beifahrerseite eine Vielzahl von „Einschlägen“ zu verzeichnen.

Was da wohl passiert sein muss? Für Einkaufswagen ist das meine ich etwas zu tief…

Auf der Fahrerseite sah es etwas besser aus…

…aber auch hier immer mal wieder Durchrostungen.

Am Heck gab es noch einen kleinen Rostfleck, der aber nicht weiter dramatisch war.

Beide vorderen Kotflügel waren ebenso betroffen.

Wieder die Beifahrerseite mehr als die Fahrerseite.

Hier hab ich mir dann gleich zwei Ersatzkotflügel besorgt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.