Zubehör-Golf 2

März 2019: Benzinpumpen(-einheit), Heckklappendämpfer

Als nächstes hab ich mich dann an die Demontage der Pumpeneinheit gemacht.

Der Druckspeicher und die Haltebänder des Tanks waren schon gut angerostet…

…so dass ich sie so gut es ging mit der Drahtbürste davon befreit, anschließend mit Rostumwandler eingepinselt und schlußendlich lackiert habe…

Mal abgesehen davon, dass die Hauptbenzinpumpe total verdreckt war, war der Dichtring auch nur noch eine klebrige Masse.

Sven war es dann gelungen mit ein paar beherzten Schlägen die Überwurfmutter doch noch zu lösen, so dass es später auch hier weitergehen konnte.

Da es die Überwurfmutter noch neu gibt, hab ich mir bei VW gleich mal eine davon gesichert.

Zwischendurch waren neue Heckklappendämpfer eingetroffen.

Ich hatte zwar noch ein paar andere aus dem Schlachter vom letzten Jahr, aber auch die waren zu schwach die Heckklappe mit dem Spoiler dran eigenständig oben zu halten.

Ich hatte dann stärkere vom Golf 3 bestellt, die das Gewicht nun problemlos halten können.

Als nächstes hab ich dann die Vorförderpumpe aus dem Tank ausgebaut.

Total zugeharzt das Teil!

Auch die Gummis und Dichtungen waren von den Benzindämpfen im Laufe der Jahre zersetzt worden.

Da es die Einheit aber nicht mehr neu gibt, war Reparatur angesagt.

Was da genau an Dichtungen etc. reingehört, war aber nicht richtig rauszufinden, da die anscheinend im ETKA nicht mehr gelistet sind.

Also die alten Reste entfernt und mal ausgemessen.

Ich hab dann auf Verdacht entsprechende Benzinschläuche (16mm Außen- bzw. 8mm Innendurchmesser) bestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.