Juli 2017: Sommerurlaub mit dem W8 – Teil 1

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Passat W8

Dann war es also soweit, der Sommerurlaub stand an.

Es ging für eine Woche nach Kroatien und ein paar Tage im Anschluss noch nach Österreich…

Auf dem Hinweg haben wir allerdings noch eine Zwischenstation eingelegt und haben in Inzell übernachtet. Am nächsten Morgen ging es dann weiter nach Berchtesgaden.

Die Fahrt mit der Dachbox war total problemlos. Sie macht sich zwar vom Windwiderstand bei höheren Geschwindigkeiten definitiv bemerkbar, aber dauerhaft 180km/h waren überhaupt kein Problem und auch selbst mal kurz 200km/h nicht.

Erst darüber wurde es dann deutlich schwieriger, da hat man richtig gemerkt wie man gegen eine (cW-)Wand fährt.

In Berchtesgaden haben wir uns dann etwas Zeitgeschichte in luftigen Höhen angeschaut…

War unten noch strahlender Sonnenschein…

…standen ganz oben angekommen leider die Wolken dem Rundumblick im Weg…

Und die notwendige Busfahrt – mit den steilen Hängen links und rechts – bis zum finalen Aufzug, hat (nett formuliert) auch nicht jedem gefallen…

Egal, ich finde es hat sich trotzdem gelohnt… Leider konnten wir nicht lange bleiben, da wir ja noch ein wenig Strecke vor uns hatten…

Also ging es gegen Mittag weiter. Auf dem Weg nach Kroatien war dann leider immer mal wieder etwas Stau. Daher in Slowenien günstig zwischengetankt…

Kurz vor Sonnenuntergang sind wir dann aber endlich angekommen…

Wir hatten uns ein kleines Appartement in Pula, Istrien, gemietet gehabt…

Das hatte einen kleinen Pool, Fernblick bis zum Meer und eine sehr gepflegte Außenanlage…

War das in Deutschland die Woche, wo es vielerorts Überschwemmungen gab…

… waren hier durchgängig 30-35 °C angesagt bei strahlendem Sonnenschein.

Zweimal hat es auch etwas geregnet, aber immer freundlicherweise erst nach Sonnenuntergang bzw. in der Nacht…

Da unsere Unterkunft auch einen Grill hatte, haben wir den natürlich auch genutzt…

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.